Die Top-6-Küchentrends und der Ausblick auf 2022

Der Homingtrend trägt die Sehnsucht nach Wohnlichkeit und Geborgenheit in sich

Derzeit beobachten wir einen signifikanten Boom in der Küchenbranche. Denn in der Krise 2020/2021 haben viele Menschen ihre Lebensweisen auf den Prüfstand gestellt, Alltagsabläufe angepasst und ihr Zuhause zum Lebensmittelpunkt gekrönt. Besonderes Augenmerk widmeten sie der Verschönerung ihres Zuhauses – und insbesondere der Küche.

Der Ausblick auf 2022 und die Top-6-Küchentrends

Die Küchenmeile ist die größte Küchenfachmesse der Welt für Handel und Industrie und findet von 18. bis 24. September 2021 statt. Anlässlich dieses Highlightevents möchten wir vorausschauend die herausragendsten Küchentrends in Deutschland vorstellen. Interessant ist, dass gleich mehrere davon in der Vergangenheit entstanden sind, sie uns aber auch noch in der nächsten Zeit konstant weiterbegleiten werden.

 

Welche Trends werden uns in Zukunft begleiten?

Der Wunsch nach Geborgenheit inspiriert viele Menschen derzeit bei ihren Designvorlieben. Im Moment sehen wir daher insbesondere warme Farben erstarken. Ihre Töne sind intensiv vom Naturerleben inspiriert. Sandtöne oder warme Holzfarbtöne umsorgen uns mit dem guten Gefühl von Natürlichkeit.

Darüber hinaus sind authentische Materialreproduktionen in Stein und Metall gefragt. Einen besonderen Schwerpunkt verzeichnen wir bei außergewöhnlichen Effekten. Basisfarbtöne oder individuelle Farbstellungen trenden in Beige, Blaugrau, Cotto oder Erdtönen. Farbigere, dunkle Unis sowie pudrige Nuancen sind in. Hinzu kommen nun auch neue trendige Akzentfarben wie Waldgrün, Olive, Royalgrün, Schilf oder Salbei.

Matte Oberflächen und Anti-Fingerprint

Waren vor einigen Jahren die Hochglanzfronten stark im Fokus, so folgten mehr und mehr matte Varianten in Samtmatt, Seidenmatt und Satinmatt. Sie sind bis heute Trend. Damit sind auch Anti-Fingerprint-Veredelungen stark im Kommen. Daneben spielen Oberflächenstrukturen, die den Originalmaterialien in extrem realistischer Weise nachempfunden sind, eine tragende Rolle. Dies muss nicht zwingend synchron erfolgen und immer markanter und tiefer erscheinen. Ansprechende universelle und inzwischen natürlichere, sehr authentische Haptiken spiegeln den aktuellen Zeitgeist wider.

Top-Highlight 1: Karlstad Eiche & Firestone

Die Sehnsucht nach Geborgenheit und Wohnlichkeit zeigt sich besonders deutlich in der neuen Küchengestaltung für 2022, die wir anhand unserer Top- Dekorhighlights in zwei Raumszenen darstellen. Authentizität, Wärme sowie elegante Natürlichkeit bilden dabei den Mittelpunkt dieser neuen Küchentrendoberflächen.

Facettenreiche Adern und eine intensiv gefärbte, fein marmorierte Steintextur im Dekor FIRESTONE bieten aufregende Kombinationsmöglichkeiten für Eichendekore wie KARLSTAD EICHE. Die neue Wohnlichkeit entsteht durch die feine Abstimmung mit warmen Farbnuancen, durch lebendige Natursteinreproduktionen und durch die Auswahl solider Holzdekore mit ehrlichen Details.

Küchengestaltung: Karlstadt, Firestone und UNI Sandgrau

Top-Highlight 2: Flagstaff Oak & Valongo

Integrierte Metalliceffekte, wie sie in diesen beiden Dekoren umgesetzt wurden, zeigen einen absolut angesagten Dekortrend für 2022. Das Holz der Flagstaff Oak hat handwerklichen Charakter und geschliffene Zinneinschlüsse. Das Schiefersteindekor Valongo überzeugt mit edler Eleganz und erinnert an Glimmer. Zeitlose Raumgestaltung mit grauen Uniflächen für ein wertiges Ambiente!

Küche: Flagstaff Oak und Valongo

Toptrend #1 – Mattschwarz und die Dekortrends

Das Thema „Mattschwarz“ ist en vogue und in der Küchenindustrie seit längerem extrem dominant. Mattschwarze Armaturen, Spülen, Beschläge oder Uniflächen schaffen die Voraussetzung für ein elegantes, wertiges Küchenambiente. Bei Schattdecor hatten wir das Thema erstmals in Vorbereitung auf die Interzum 2015 vorgestellt und fokussierten auch in unserem Trendbuch 2015/16 auf dieses damals aufgekommene Lifestylethema. Bis heute hat es nichts von seiner Aktualität eingebüßt und genießt in Ausstellungen und auf Messen Hochkonjunktur.

Küchenmeile 2021: Trend Mattschwarz

Küchenmeile 2021: Trend Mattschwarz

Küchenmeile 2021: Trend Mattschwarz

Dieser starke Küchentrend stellt warmen Hölzern mattes Schwarz entgegen.

Besonders reizvolle Kontraste ergibt Mattschwarz in der Gegenüberstellung mit rustikalen Rissen und Astansätzen: Das Dekor DELANO EICHE spielt dieses Thema raffiniert weiter und ermöglicht eine spannende Symbiose mit Schwarz.

Die markante Struktur von Risseiche geht eine harmonische Verbindung mit anthrazitfarbenem Stein ein – schön zu sehen bei unseren Dekoren GREYSTONE und PIETRA CASPIO.


Toptrend #2 – Eichendekore

Auch der Eichentrend hält stabil Kurs. Unser im Jahr 2010 gelaunchtes Highlightdekor SONOMA EICHE zum Beispiel führt die Schattdecor-Kollektion seit 2013 als Bestsellerdekor an. Der außergewöhnliche Charakter dieses Erfolgsdekors komponiert sich aus einer sägerauen Oberfläche und einer rustikalen 3D-Struktur mit den typischen Porenstrukturen von Eichenholz.

Dekortrend Eiche
Dekortrend Eiche
Dekortrend Eiche

Die RIVIERA EICHE hat einen sehr natürlichen Auftritt. Ihr harmonisches Gesamtbild weist viele – für Eiche – sehr typische Details auf. Ausgeprägte Spiegel und Markstrahlen, streifige und blumige Bereiche wechseln sich ab und ergeben ein dezentes Plankenbild. Die Riviera Eiche funktioniert sowohl in klassischen wie auch in modernen Küchen. Im Küchensegment hat sie sich seit 2016 als eines unserer Highlightdekore etabliert, besonders in der Honigfarbe. Schöne Harmonien ergeben sich hier mit dem Steindekor TORANO in klassischer Schwarzweiß-Marmorierung.

Der Erfolg von Dekorkreationen mit ausgeprägter Rustikalität und vielen holztypischen Details und Rissen ist signifikant. Unsere WATERFORD OAK entfaltet ihre ehrliche Authentizität in Verbindung mit passenden Oberflächenstrukturen.


Toptrend #3 – Steindekore

Dekortrend Küchenmeile 2021: Steindekore
Dekortrend Küchenmeile 2021: Steindekore
Dekortrend Küchenmeile 2021: Steindekore

Schon immer erfreute sich der Einsatz von Stein bei Küchenarbeitsplatten großer Beliebtheit. Neuerdings werden Steindekore – etwa der quarzitgeäderte TERAMO, unsere Terrazzo-Amutung MAREMMA oder die mit feinem 3D-Layerlook verarbeitete KALAHARI – auch in flächigen Anwendungen, etwa bei Küchenfronten oder Kochinseln, gekonnt inszeniert. Besonders spannend wird die Symbiose von Steindekor und Effektpigmenten. Damit spannt das Dekor GREY CASPIO den Bogen in die Zukunft. Seit 2019 hält dieser Trend der großflächigen Anwendungen stark an.


Toptrend #4 – Metalldekore

Metalldekore Küchentrend
Metalldekore Küchentrend
Metalldekore Küchentrend

Metalldekore sind zeitlose Klassiker. Die Schwarzstahloptik von RAW STEEL ist seit 2017 nicht mehr aus dem Küchenmarkt wegzudenken und punktet mit ruhigen, anthrazitschwarzen Kolorationen. Das Dekor erlangte in vielen Küchenausstellungen sowohl in matt als auch als Hochglanzoberfläche große Beachtung. Die Dekoration mit bronzefarbenen Armaturen oder Messing in Accessoires schafft besondere Akzente.

Gebürstete Metallflächen, beispielsweise mit Edelstahloptik, sind weitere wichtige Metalldekorvarianten. FLASH bündelt seinen metallischen Charakter mit Perlmutteffekt in ein harmonisches Gesamtbild und wirkt darüber hinaus sehr materialauthentisch.


Toptrend #5 – Dekore in Beton- und Zementoptik

Küchengestaltung mit Beton und Zement

Küchengestaltung mit Beton und Zement

Küchengestaltung mit Beton und Zement

Beton- oder auch Zementstrukturen bleiben dank ihrer schlichten Kombinierbarkeit mit ausdrucksstarken Hölzern und Uniflächen unverändert beliebt. Die folgenden Schattdecor-Varianten sind universell einsetzbar. Sie kommen bewährt in trendgerechten Farbgestaltungen von Küchen zum Einsatz und offerieren viele interessante Farbtöne:

Die Oberfläche von MOON scheint mit Spachtel und Mörtel bearbeitet worden zu sein und weist feine Unregelmäßigkeiten auf. Das Dekor wird dadurch ausgesprochen vielseitig.

MAUI vereint Putzspachteloptik mit feinen textilen Fragmenten und wird genau dadurch so interessant für die universelle Anwendung im Küchenbereich.

BLAUSTEIN platziert natürliche Elemente in einer sonst sehr homogenen Struktur. So kann sich Blaustein ganz unterschiedlich in Szene setzen und sowohl Betonanmutung bieten als auch schlicht-dezenter Naturstein sein.


Toptrend #6 – Unis und die Dekortrends

Küchentrend UNI by Schattdecor
Küchentrend UNI by Schattdecor
Küchentrend UNI by Schattdecor

Auch unifarbene Oberflächen begleiten deutsche Küchen seit Jahrzehnten. Nach dem großen Weißtrend um das Jahr 2008 herum haben sich die Unitrends jedoch bis heute stark weiterentwickelt. Aus dem 2008-er Weiß – mit immer mehr Differenzierungen und Nuancen wie Polarweiß, Arcticweiß oder Alpinweiß – wurde zunächst ein Grautrend. Dann boomte Anthrazit und schließlich Schwarz. Diese Orientierung zu dunklen Farben in der Küche zeigte sich in ihren Anfängen ab 2015. Bis heute feiert die Unifarbenpalette Erfolge im Küchensegment: Stein, Schiefer, Papyrus oder Seidengrau wie auch Quarz, Lava oder Onyx sind als Farbtöne hochaktuell.

Als neuesten Trend sehen wir nun auch farbigere, wärmere Nuancen im Ocker-, Braun- oder Grünbereich, zudem Pastelltöne. Schmuckfarben und Modefarbtöne haben sich von teils leuchtenden Unis hin zu Akzentfarben in blaugrauen Varianten oder erdigen Farben, etwa Curry- oder Braunnuancen, gewandelt und eröffnen ein harmonisches Wohlfühlfarbspektrum.

Küchenwohnwelten 2022 – die aktuellen Trends

Die Mikrostruktur FIBER mit ihrem universellen Weißgrau ist typisch für gebrochene Weißtöne. Zur trendigen Kombination empfehlen wir drei Nuancen aus den Farbpaletten der Dekore Mallory, Paris und Massimo:

1. Dekorstruktur MALLORY mit sanftem, natürlichem Grünton. Die schlichte und doch raffinierte Streifenoptik von Mallory lässt sich unkompliziert einsetzen und sorgt mit ihrer hochaktuellen Grünnuance für Harmonie im Wohnumfeld.

2. Trenddekor PARIS in feinem, frischem Currygelb. Die authentische, zarte Textilstruktur von Paris punktet als curryfarbene Oberfläche in Sitznischen.

3. Textilstruktur MASSIMO mit natürlich-erdigen Nuancen in gedämpftem Rostton. Großzügige, dezente Rautenornamente im Dekor Massimo lockern Uniflächen auf und liefern besonders natürlich wirkende Akzente für integrierte Sitzbereiche und Wandpaneele.