Schattdecor sp. z o.o. - Information über die verfolgte Steuerstrategie für das am 31. Dezember 2020 endende Geschäftsjahr

1. Information über die steuerlichen Abläufe und Verfahren zur Steuerung und Sicherstellung der ordnungsgemäßen Erfüllung steuerrechtlicher Pflichten, über freiwillige Formen der Zusammenarbeit mit den Steuerbehörden, Anträge auf steuerliche Auskünfte durch den Steuerpflichtigen

1.1. Angewandte steuerliche Prozesse und Verfahren

Um die Einhaltung der steuerrechtlichen Vorschriften zu gewährleisten und die ordnungsgemäße Erfüllung der steuerrechtlichen Pflichten und deren rechtmäßige Umsetzung sicherzustellen, wurden von der Gesellschaft steuerliche Verfahren und Prozesse entwickelt, die an die Größe und Struktur der Gesellschaft angepasst sind, und laufend angewandt. Hierzu gehören:

1) diese Strategie, die die Steuerpolitik der Gesellschaft, die Grundsätze des Steuerrisikomanagements, den Umgang mit der Steuerplanung und die Beziehungen zu den Steuerbehörden umfasst;

2) die in der Gesellschaft geltenden steuerlichen Verfahren und Prozesse, bei denen es sich um eine Präzisierung der sich aus dieser Strategie ergebenden Grundsätze hinsichtlich ausgewählter spezifischer Steuerpflichten der Gesellschaft und ihrer Tätigkeitsbereiche handelt, und die verschiedenen Tätigkeiten im Zusammenhang mit dem Prozess der Steuerabrechnung in schriftlicher und nichtschriftlicher Form umfassen. Diese Verfahren umfassen

a) die korrekte Verbuchung von Geschäftsvorgängen, die sich auf das Entstehen bzw. Nichtentstehen der Steuerpflicht und Steuerschuld auswirken;

b) die korrekte Erfassung von Vorgängen, die sich aus Buchungen in den Steuerabrechnungen ergeben;

c) die ordnungsgemäße Erfüllung der formalen Pflichten, einschließlich der rechtzeitigen Einreichung vorgeschriebener Anmeldungen, Erklärungen, Steuerinformationen, Mitteilungen, Anzeigen und anderer notwendiger Schreiben;

d) die korrekte Anwendung der geltenden Steuersätze;

e) die ordnungsgemäße Einstufung der Parteien, des Gegenstands und der Umstände der Geschäftsvorgänge, soweit diese sich auf die Steuerpflicht und Steuerschuld auswirken;

f) die ordnungsgemäße Erfassung und Erstellung der direkt durch das Steuergesetz vorgeschriebenen Unterlagen;

g) die ordnungsgemäße Erfassung und Erstellung der indirekt durch das Steuergesetz vorgeschriebenen Unterlagen, die aber die Sorgfaltspflicht für die ordnungsgemäße Erfüllung der Steuerpflichten betreffen;

h) Auflagen im Zusammenhang mit den MDR-Meldungen;

i) andere notwendige Verhaltensweisen, die nicht niedergeschrieben sind, sich aber in der Organisationskultur der Gesellschaft widerspiegeln und deren Kontinuität und Einheitlichkeit die korrekte Erfüllung der Steuerpflichten beeinflussen.

1.2. Vertrag über die Zusammenarbeit mit dem Leiter der Nationalen Steuerverwaltung (KAS)

Die Gesellschaft ist nicht Vertragspartei eines Vertrags über die Zusammenarbeit mit dem Leiter der der Nationalen Steuerverwaltung (KAS).

2. Ausgewählte grundlegende Pflichten der Gesellschaft in Polen nach den Vorschriften des Steuerrechts, einschließlich MDR 

2.1. Angaben über die Erfüllung der Steuerpflichten durch den Steuerzahler im Gebiet der Republik Polen

Steuerstrategie_de.JPG

2.2. MDR

Informationen über Steuerregelungen, die dem Leiter der KAS in dem von den Informationen über die verfolgte Steuerstrategie abgedeckten Veranlagungsjahr vorgelegt wurden und an denen das Unternehmen als Projektträger, Begünstigter oder Unterstützer beteiligt war, aufgeschlüsselt nach Steuerarten

Steuerstrategie2.JPG

3.   Angaben zu Geschäftsvorgängen mit verbundenen Unternehmen, deren Wert 5 % der Bilanzsumme übersteigt und zu den von der Gesellschaft geplanten oder durchgeführten Umstrukturierungsmaßnahmen, die sich auf die Höhe der Steuerverbindlichkeiten der Gesellschaft oder der verbundenen Unternehmen in dem Veranlagungsjahr, auf das sich diese Information über die verfolgte Steuerstrategie beziehen, auswirken können

Steuerstrategie3_de.JPG

4. Information über die Anträge des Steuerpflichtigen auf allgemeine Steuervorbescheide, individuelle Steuervorbescheide, verbindliche Steuersatzauskunft (WIS), verbindliche Verbrauchssteuerauskunft (WIA)

4.1. Allgemeine Steuervorbescheide

Die Gesellschaft hat während des Veranlagungsjahres, auf das sich diese Information über die verfolgte Steuerstrategie beziehen, keine Anträge auf allgemeine Steuervorbescheide gestellt.

4.2. Individuelle Steuervorbescheide

Die Gesellschaft hat während des Veranlagungsjahres, auf das sich diese Information über die verfolgte Steuerstrategie beziehen, einen Antrag auf individuellen Steuervorbescheid bezüglich der Körperschaftsteuer gestellt.

4.3. Verbindliche Steuersatzauskunft (WIS)

Die Gesellschaft hat während des Veranlagungsjahres, auf das sich diese Information über die verfolgte Steuerstrategie beziehen, keine Anträge auf Verbindliche Steuersatzauskunft gestellt.

4.4. Verbindliche Verbrauchssteuerauskunft (WIA)

Die Gesellschaft hat während des Veranlagungsjahres, auf das sich diese Information über die verfolgte Steuerstrategie beziehen, keine Anträge auf Verbindliche Verbrauchssteuersatzauskunft gestellt.

                                                                                                     

5. Informationen über Steuerabrechnungen in Gebieten oder Ländern mit schädlichem Steuerwettbewerb

Die Gesellschaft hat während des Veranlagungsjahres, auf das sich diese Information über die verfolgte Steuerstrategie beziehen, keine Steuerabrechnungen in Gebieten oder Ländern mit schädlichem Steuerwettbewerb vorgenommen, die in der Liste der Länder mit schädlichem Steuerwettbewerb gemäß der Verordnung des Finanzministers vom 28. März 2019 über die Bestimmung von Ländern und Gebieten mit schädlichem Steuerwettbewerb in Bezug auf die Einkommensteuer (Gesetzblatt von 2019, Pos. 599) aufgeführt sind.