Gemeinsam für morgen handeln

Nachhaltigkeit by Schattdecor

"Bereits seit Firmengründung im Jahr 1985 ist das Thema Nachhaltigkeit ein zentrales Element unserer Unternehmensführung. Schon damals haben wir bei der Produktion des Dekorpapiers ausschließlich auf umweltverträgliche Hightechprodukte aus natürlichen Rohstoffen wie Wasser, Kasein und organische Pigmente gesetzt. Seitdem sind wir uns stets treu geblieben. Einsparpotenziale zu finden und kreative Ideen zum Schutz unserer Umwelt umzusetzen ist Teil unserer täglichen Arbeit. Neben dem ökologischen Aspekt liegen uns insbesondere der soziale und ökonomische Bereich am Herzen. Deshalb haben wir ein Nachhaltigkeitskonzept entwickelt und uns ambitionierte Ziele für die nächsten Jahre gesetzt, die wir gemeinsam mit unseren Mitarbeitenden und Geschäftspartnern erreichen wollen. Nur so kann nachhaltiges Engagement in einem internationalen Industrieunternehmen funktionieren."

Roland Auer
Vorstandsvorsitzender


 

2022.png
energyefficiency__e2.png

ENERGY EFFICIENCY PLUS

Mit der Weiterentwicklung unserer Energiestrategie Energy Efficiency, mit der wir seit 2015 unseren Energieverbrauch um 17 % senken konnten, setzen wir mit Energy Efficiency plus neue Maßstäbe speziell in Bezug auf weitere konsequente Emissionsreduzierung.

NACHHALTIGKEITSBERICHT

Ein Meilenstein für die Unternehmensgeschichte: 2025 werden wir unseren allerersten CSR-Bericht für die Schattdecor-Gruppe veröffentlichen.

2025.png
2026.png

DAS GRÜNE WINDRAD

Von innen heraus nachhaltig: Das Innovationsprogramm bildet die strategische Basis für den Weg zur Treibhausgasneutralität. Es bezieht Mitarbeitende schon jetzt in die Umsetzung des Nachhaltigkeitskonzepts mit ein und gibt Raum für eigene Ideen. Die Maßnahmen werden ab 2026 umgesetzt.

TREIBHAUSGASNEUTRALITÄT

Unser ambitioniertes Ziel ist es, im Jahr 2045 komplett treibhausgasneutral zu produzieren.

2045.png

 

Ein Weltmarktführer mit Visionen

Vor fast 40 Jahren setzte Firmengründer Walter Schatt sich ein hohes Ziel: Er wollte die Dekordruckbranche mit einem neuen Qualitätsdenken sowie einem ganzheitlichen Lösungs- und Umweltbewusstsein revolutionieren. Am 26. April 1985 druckte Schattdecor in einer kleinen Industriehalle in Stephanskirchen die erste Rolle Dekorpapier. Seitdem ist viel passiert. Die international agierende Schattdecor-Gruppe umfasst heute weltweit insgesamt 17 Standorte und zusätzliche Vertriebsniederlassungen und Repräsentanzen. Über unser firmeninternes Managementsystem mit dem Gütesiegel „Made by Schattdecor“ garantieren wir durch Audits überall auf der Welt dieselben gleichbleibend hohen Qualitätsstandards. Aus dem ehemaligen Dekordrucker wurde ein Oberflächenspezialist, der seinen Kunden kurze Wege und eine attraktive Time-to-Market garantiert. 3.000 Mitarbeitende aus 27 Nationen produzieren 2,6 Milliarden Quadratmeter Oberfläche pro Jahr.

Der Vorstand der Schattdecor SE steht zusammen als Gruppenfoton
"Mit unserem umweltschonenden Produktionsverfahren leisten wir einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz."
Roland Auer Vorstandsvorsitzender Schattdecor SE

Wir ruhen uns nicht darauf aus, Weltmarktführer zu sein. Ganz im Gegenteil. Schattdecor entwickelt sich stetig weiter. Uns zu hinterfragen gehört zu unseren größten Stärken. Denn wir wollen auch in Zukunft die Standards in der Branche setzen. Als Oberflächenspezialist ebenso wie als nachhaltig produzierendes Unternehmen.

Strategie

Wir verstehen Nachhaltigkeit als stetigen Prozess. Ihre Umsetzung sehen wir als Investition in unser aller Zukunft. Deshalb haben wir ein Nachhaltigkeitskonzept entwickelt und uns ambitionierte und gleichzeitig realistische Ziele gesetzt. Unsere Produkte sind ressourcenintensiv. Umso wichtiger ist es, unserem Selbstverständnis zu folgen und jetzt wie in Zukunft innovative Wege im Einklang mit Mensch und Natur zu gehen.

Im Jahr 2023 werden wir eine Wesentlichkeitsanalyse durchführen. Sie dient uns zur Erstellung einer Matrix, die aufzeigt, welche Themen und Arbeitsfelder für uns und unsere Stakeholder am relevantesten sind und welche zentralen Umwelt- und Nachhaltigkeitsaspekte von uns direkt gesteuert werden können. Unser stetiges Streben nach hoher Effizienz und unsere erfolgreich eingeführte Digitalisierungsstrategie unterstützen uns bereits jetzt bei der Ressourcenschonung.

Verantwortung übernehmen

Der konsequente Schutz natürlicher Ressourcen sowie der stets wertschätzende Umgang mit Mensch, Natur und Umwelt gehören zu unseren zentralen Unternehmenswerten.

-35__CO2.png
-17__Energieverbrauch_ohneText.png
17 % weniger Energie verbraucht seit dem Jahr 2015 dank Energy Efficiency

Forest Stewardship Council®

Unsere Produktionsstandards orientieren sich weltweit an unseren hohen deutschen Umweltstandards. Unsere Niederlassungen sind nach dem FSC® (Forest Stewardship Council® mit den Lizenzcodes FSC-C104949) für nachhaltige Forstwirtschaft zertifiziert.

Verantwortungsvolle Investitionen

Nachhaltig profitables Wachstum benötigt eine solide und nachhaltige Finanzierung. Deshalb überprüfen wir unsere Investitionen nicht nur hinsichtlich ihrer strategischen Relevanz und Wirtschaftlichkeit, sondern auch auf ihre ökologische Nachhaltigkeit. So schaffen wir unter anderem wesentliche Voraussetzungen zur Erfüllung der EU-Taxonomie-Kriterien.

"Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind Teile unseres unternehmerischen Selbstverständnisses."
Roland Heeger Vorstand Technik

Alle unsere Standorte unterliegen seit Jahren den strengen Anforderungen unseres Managementsystems „Made by Schattdecor“. Zusätzlich wurden inzwischen vier unserer Standorte extern nach DIN ISO 50001 Energiemanagement zertifiziert.

Als international aufgestelltes Unternehmen ist uns transparente Kommunikation wichtig – intern wie extern. Bereits heute verfügt jeder Standort über einen eigenen Energiebeauftragten. Diesen Verantwortungsbereich erweitern wir bis zum Jahr 2024 konsequent durch interne und externe Schulungen um die Belange Umwelt und Nachhaltigkeit. Eine eigene Organisationseinheit wird gruppenweit die Zielerreichung koordinieren, die gewonnenen Erkenntnisse zusammentragen und mithilfe von regelmäßigen Meetings kommunizieren. Für mehr Transparenz werden schon jetzt alle relevanten Daten in einem ERP-System hinterlegt und monatlich an den Vorstand berichtet.

Nachhaltigkeit-Schattdecor.jpg

Die Ziele der Vereinten Nationen

Die einzelnen Maßnahmen unseres Konzepts zahlen auf die SDGs (Sustainable Development Goals) der Vereinten Nationen ein. Die Agenda 2030 mit ihren 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung ist ein globaler Plan zur Förderung nachhaltigen Friedens und Wohlstands und zum Schutz unseres Planeten.


Unsere Ziele

Nur wer sich Ziele setzt, kann diese übertreffen. Unser größtes Ziel ist die Treibhausgasneutralität der gesamten Schattdecor-Gruppe bis zum Jahr 2045. Auf dem Weg dahin wollen wir weitere wichtige Stationen erreichen. Die erste ist die umgehende Umsetzung unseres Energy-Efficiency-plus-Programms, welches kurzfristig weitere Treibhausgasreduktionen ermöglicht. Seit dem Start Mitte 2022 konnten bereits beachtliche Erfolge verzeichnet werden. Unser Ziel bis zum Jahr 2030 sind 35 Prozent weniger CO2-Ausstoß als im Jahr 2015. Die nächste Station folgt im Jahr 2025 mit der Veröffentlichung unseres ersten unternehmensweiten Nachhaltigkeitsberichts. Hier setzen wir auf ehrliche und transparente Kommunikation.

Große strategische Ausrichtungsthemen zum Thema Treibhausgasreduktionen werden unter dem Innovationsprogramm „Das Grüne Windrad“ zusammengefasst. Es bildet das Dachprojekt für innovative Ideen, Verbesserungen und Neuerungen innerhalb des Unternehmens, sei es aus dem Bereich Technik, Produkt oder Organisation. Motivierte Mitarbeitende wollen dabei Schattdecor von innen heraus nachhaltig voranbringen. Ziel des grünen Windrads ist es, weltweit die bestehenden Ressourcen besser zu nutzen und neue Techniken, Produkte oder Prozesse einzuführen, die zum nachhaltigen Wirtschaften des gesamten Unternehmens beitragen. Die entsprechenden Maßnahmen werden ab 2026 umgesetzt.

Windrad.png

Das grüne Windrad

TECHNISCH

WIE KÖNNEN WIR UNSERE PRODUKTIONSMASCHINEN OPTIMIEREN?
Änderung der Bestandstechnik, Einsatz innovativer technischer Lösungen

 

ORGANISATORISCH

WIE LASSEN SICH UNSERE PROZESSE VERBESSERN?
Optimierung von Arbeitsbedingungen, Vereinfachung von Prozessen

 

PRODUKTBEZOGEN

WIE KÖNNEN WIR UNSERE PRODUKTE NOCH BESSER GESTALTEN?
Änderung des Substrats oder anderer Einsatzstoffe

Umwelt

Ein bewusster Umgang mit Ressourcen steht für uns an oberster Stelle. Im Bereich Umwelt gehen wir deshalb seit der Unternehmensgründung verantwortungsvolle Wege. Auf dieser Basis haben wir auch unsere internen Grundsätze entwickelt, um unser Energiemanagement zu starten und den Energieverbrauch fortlaufend zu reduzieren – am Hauptsitz in Deutschland ebenso wie an den weltweiten Standorten.

Mit Technik und Strategie ans Ziel

Unsere Hauptenergieverbraucher sind unsere Produktionsmaschinen. Durch Eigenentwicklungen, intelligente Steuerung und Prozessführung konnten wir bereits 25 Prozent der benötigten Energie einsparen. 2015 haben wir darüber hinaus unsere Energiestrategie Energy Efficiency eingeführt und dank ihr unsere Energieeffizienz gruppenweit um 17 Prozent gesteigert. Wir haben unseren Fuhrpark teilweise elektrifiziert und gruppenweit den internen Transport auf elektroangetriebene Fahrzeuge umgestellt. Viele Dachflächen unserer Gebäude sind mit Photovoltaikanlagen ausgestattet, weitere Flächen wie auch explizite Freiflächen-PV-Anlagen werden folgen. Unsere Gebäudeheizungen werden teilweise bereits auf Biomasse umgestellt. Unser Programm Energy Efficiency wurde bereits mehrfach ausgezeichnet, darunter in Deutschland als Best Practice von ageen, der Arbeitsgemeinschaft der Energieeffizienz-Netzwerke Deutschland.

Vorbauen für die Zukunft

Im Hinblick auf unseren ersten Nachhaltigkeitsbericht im Jahr 2025 haben wir schon jetzt unseren ökologischen Fußabdruck fest im Visier. Gemeinsam mit einem Umweltgutachter berechnen und analysieren wir gewissenhaft die von uns direkt oder indirekt freigesetzten klimaschädlichen Gase und versuchen, sie, wo immer möglich, zu reduzieren. Gemeinsam mit unseren Lieferanten wollen wir die CO2-Bilanz entlang der gesamten Wertschöpfungskette optimieren.

Nachhaltigkeit-Schattdecor-Positionspapier.jpg
43_Mio_kWh.png
10.000_Tonnen_CO2.png

Mobilitätskonzept

Wir arbeiten derzeit an einem umfassenden Mobilitätskonzept, das uns und unseren Mitarbeitenden ermöglichen soll, im Arbeitsalltag aktiv zum Klimaschutz beizutragen. Auch Geschäftsreisen werden vor diesem Hintergrund neu durchdacht. Das genaue Konzept wird Ende 2023 vorliegen.

Water Stewardship und Circular Economy

In unserem Produktionsverfahren wird kein einziger Liter Farbe dem Abfall zugeführt. Zusätzlich setzen wir auf Wiederverwendung. Unsere innerbetrieblichen Kläranlagen reinigen das Abwasser, unser Restpapier wird selbstverständlich recycelt.


Soziales

Schattdecor Mitarbeiter Thansau
"Unsere Mitarbeitenden sind unser wertvollster Unternehmensschatz."
Walter Schatt

Wir halten nationale und internationale Standards nicht nur ein, sondern wir wollen über das gesamte Unternehmen hinweg integer handeln. Zu den Grundpfeilern unserer Unternehmenspolitik gehören Chancengerechtigkeit, Qualifizierung und unser Engagement in der Region.

Ein sozial ausgerichtetes Wirtschaftsunternehmen mit einer klaren Gewinnorientierung zu sein ist für uns kein Widerspruch – im Gegenteil. Unsere Mitarbeitenden profitieren von einer übertariflichen Bezahlung und diversen Sonderzahlungen – bei Einhaltung sämtlicher Arbeitssicherheitsstandards.

Die Gesundheit unserer Mitarbeitenden liegt uns am Herzen. Ein Arbeitsschutzbeauftragter an jedem Standort, ein Betriebsarzt und Maßnahmen des Gesundheitsschutzes sind für uns selbstverständlich. Wir betrachten fachliche und persönliche Qualifizierung als Sicherung unserer Zukunft und unterstützen unsere Mitarbeitenden beim Ausbau ihrer Stärken und Talente. Wir verstehen uns als Ausbildungsbetrieb und sorgen dafür, dass der Wissenstransfer in hohem Maße stattfindet. Dabei setzen wir ebenso auf Förderkonzepte und Weiterbildung wie auf klassische Auszubildende- und Traineeprogramme, duale Ausbildungen und Hochschulkooperationen.

Gleichberechtigte Partnerschaft

Als global agierendes Unternehmen bauen wir auf unsere interkulturelle Kompetenz und begegnen Mitarbeitenden, Kunden und Lieferanten auf Augenhöhe. Nur unter gleichberechtigten Partnern entstehen dauerhafte Bindungen. Wir begegnen uns gegenseitig mit Respekt, unabhängig von unseren kulturellen Unterschiede. In Individualität und Diversität sehen wir unsere Stärke als internationale Gemeinschaft.

Menschen_P60.png
"Wir machen keine Unterschiede zwischen Mitarbeitenden, Kollegen, Kunden und Lieferanten."
Auszug aus dem Unternehmensleitbild

Gesundheit unserer Mitarbeitenden

Ein Arbeitsschutzbeauftragter pro Standort kontrolliert die Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben und sichert so ein gesundes Arbeitsumfeld für sich und seine Kolleginnen und Kollegen.

Unterstützung sozialer Projekte

Gruppenweit pflegen wir die Förderung und Unterstützung lokaler Kultur- und Sportvereine. Zahlreiche eigene und Fremdinitiativen fördern wir durch Geld- und Sachspenden oder durch die Freistellung unserer Mitarbeitenden, die mit eigener Tatkraft unterstützen möchten. Außerdem engagieren wir uns für internationale Hilfsprojekte, in Notsituationen wie Flüchtlingskrisen oder Naturkatastrophen.

Download